Kinder

Es gibt verschiedene Anlässe, weshalb Sie als Eltern von sich aus oder nach einem Hinweis von Lehrer*innen, Erzieher*innen, Kinderärzten*innen oder Kinder- und Jugendpsychiatern*innen entscheiden, Kontakt zu einer Kinder- und Jugendpsychotherapeut*in aufzunehmen:

  • Ängste vor bestimmten Situationen oder der Schule

  • Wutausbrüche, z.B. gegen die Eltern, Geschwister oder Freunde, die kaum noch zu kontrollieren sind

  • Einnnässen oder Einkoten über das Kindergartenalter hinaus

  • Gedrückte Stimmung, die sich ungewöhnlich lange hält

  • Schwierigkeiten mit dem Essen

  • Zurückgezogenheit

  • u.v.m.

Sie als Eltern kennen ihr Kind am besten und haben vielleicht das Gefühl: irgendetwas stimmt nicht.

Gerne können Sie mit uns einen persönlichen Termin vereinbaren, bei dem wir gemeinsam schauen, welche Probleme es bei Ihrem Kind und auch insgesamt in der Familie gibt. Der Gesetzgeber gibt uns die Möglichkeit, dass wir uns Zeit nehmen können, die Probleme genauer zu verstehen und einander kennenzulernen. Dann entscheiden wir gemeinsam, ob ein Antrag auf Psychotherapie bei der Krankenkasse gestellt werden soll und in welchem Umfang.

Die Therapietermine finden in der Regel 1-2 mal pro Woche statt. Begleitend dazu erfolgen regelmäßig Beratungsgespräche mit Ihnen als Eltern (jede 4. Therapiestunde findet eine Elternstunde statt), da das Kind ja noch in einer engen Beziehung zu Ihnen steht und sich nicht unabhängig vom System Familie entwickeln kann.

WIRD BEI UNS ANGEBOTEN VON

Julia Koch

030/ 35386460

PraxisJuliaKoch@gmail.com

Dipl.-Psych. Sophie Steffens

030/35386462 oder 015731719663

steffens-psychotherapie@posteo.de

Julia Schrittwieser

noch keine Angaben

copyright 2018, Psychotherapie Waidmannslust