ANGEBOT FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Therapieanlässe

Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen dient der Behandlung von psychischen, also seelischen, Erkrankungen mithilfe von wissenschaftlich anerkannten Verfahren, Methoden und Techniken. Psychische Erkrankungen können das Erleben, das Verhalten sowie das geistige und körperliche Wohlbefinden stark beeinträchtigen und mit Leid, Angst, Verunsicherung und Einschränkungen der Lebensqualität einhergehen.

Wenn die psychischen Probleme nicht mehr allein oder mit Hilfe von Familie und Freunden bewältigt werden können, zu Symptomen führen und die alltäglichen Anforderungen des Lebens nicht mehr bewältigt werden können, ist eine Therapie ratsam.

Vor Beginn ist ein Besuch bei der Kinderärztin bzw. dem Kinderarzt notwendig, um zu prüfen, ob körperliche Ursachen für die psychischen Probleme verantwortlich sind (vgl. auch die Patienteninformation der Gesetzlichen Krankversicherung).

Symptome, die Anlass für eine Kinder- oder Jugendlichenpsychotherapie sein können, sind:

  • Ängste

  • Depressionen

  • auffallend aggressives Verhalten

  • unaufmerksames, unruhiges, impulsives Verhalten

  • dissoziales Verhalten wie Weglaufen, Schule schwänzen, Stehlen, Lügen

  • belastende oder traumatische Erlebnisse

  • Übermäßiger seelischer Rückzug, Kontakt-  und Beziehungsprobleme

  • Schulvermeidung und Schulschwierigkeiten

  • Konzentrations-, Lern- und Arbeitsstörungen

  • Mobbing

  • Einschlaf- und Durchschlafstörungen

  • Körperliche Beschwerden ohne organischen Befund, wie z.B. Bauch- und Kopfschmerzen

  • Psychogene Essstörungen wie Magersucht, Bulimie oder Fettsucht

  • Körperliche Erkrankungen wie Asthma oder Neurodermitis, an denen häufig seelische Faktoren mitbeteiligt sind

  • Störungen der Ausscheidung, wie Einnässen oder Einkoten

  • quälende, immer wiederkehrende Zwänge

  • selbstverletzendes Verhalten, z.B. Ritzen der Haut, Nägelkauen

  • suizidales Verhalten

  • Sprachstörungen wie Stotter

KINDER
JUGENDLICHE
ELTERN

copyright 2018, Psychotherapie Waidmannslust